Anleitung Klebewörter

Anleitung Klebewörter

In dieser Anleitung erfährst du, wie du dein Klebewort an deinem Wunschort anbringen kannst. Du hast 4 Möglichkeiten:

1

KLEBEN

KLEBEN

Die erste und eleganteste Möglichkeit ist natürlich das Kleben. Auf der Rückseite des Wortes befindet sich ein doppelseitiges Klebeband mit einer roten Schutzfolie.

Zum Kleben brauchst du:

  • eine Wasserwaage oder eine App mit Wasserwaagen-Funktion auf deinem Smartphone,
  • etwas Klebeband und
  • ein Blatt Papier.

Das solltest du vorbereiten:

  • Das Blatt Papier wird als untere Anlegekante genutzt und wird später nicht mehr gebraucht. Du kannst statt einem Blatt Papier auch gern einen Verpackungskarton, eine Seite einer Zeitschrift o. Ä. nutzen.
  • Das Blatt Papier sollte mindestens so lang sein, wie das Wort selbst. Hast du mehrere Wörter oder ein langes Wort, nutze gern mehrere Blätter.
  • Achtung: Wenn dein Wort die Buchstaben f, g, j, p, q, y oder z enthält, besteht die Gefahr, dass du diese tiefliegenden Buchstaben versehentlich auf das Hilfsblatt klebst. Deshalb solltest du dein Wort vorher auf das Blatt Papier auflegen, die entsprechenden Stellen markieren und diese mit einer Schere grob ausschneiden.
  • Jetzt kann's losgehen.

So gehst du am besten vor: 

1. Halte das Blatt Papier an die gewünschte Klebestelle und lote dieses zusammen mit der Wasserwaage oder der App aus.

2. Wenn das Blatt im Lot ist, halte dieses gut fest und lege die Wasserwaage bzw. das Smartphone beiseite.

3. Fixiere nun das Blatt Papier mit etwas Klebeband an der gewünschten Klebestelle. Achte ggf. auf die freien Stellen für die Buchstaben f, g, j, p, q, y oder z.

4. Ziehe nun die rote Schutzfolie langsam und vorsichtig ab. Achte darauf, dass du nur die rote Schutzfolie abziehst und nicht die transpatente Klebefolie!

5. Halte nun das Wort mit der Klebefolie in Wandrichtung, prüfe nochmals, ob alles passt und setze es vorsichtig an der Papieranlegekante auf und drücke es behutsam und vollflächig an der Klebestelle fest. Wiederhole den Vorgang ggf. für die anderen Wörter.

6. Entferne das Blatt Papier. Fertig!

2

HÄNGEN

HÄNGEN

Wenn du z.B. ein Wort hast, das du immer nur zu bestimmten Anlässen, wie Weihnachten oder Geburtstag herausholst oder mit dem du z.B. gern deine Tür verzieren möchtest, kannst du eine Kordel an den Wortenden befestigen und dies an dem Ort deiner Wahl aufhängen.

Dazu kannst du entweder die Kordel am Wortanfang und -ende verknoten oder mit einer Nadel einen dünnen Faden durch den Filz ziehen.

Diese Möglichkeit eignet sich allerdings nicht, wenn du 2 zusammenhängende Wörter hast, wie z.B. "Heimathafen".

3

STELLEN

STELLEN

Wenn Kleben keine Option für dich ist oder du dein Wort gern immer wieder anders in Szene setzen möchtest, kannst du dieses auch hin- bzw. aufstellen, z.B. in ein Regalfach oder auf einen Bilderrahmen. Lass deiner Inspiration freien Lauf.

Diese Möglichkeit eignet sich allerdings nicht, wenn das Wort die Buchstaben f, g, j, p, q, y oder z enthält.

4

PINNEN

PINNEN

Anpinnen bzw. Nageln des Klebeworts ist unsere vierte Möglichkeit, die wir dir vorstellen möchten. Diese Variante eignet sich eher für Bastelfreunde und Tüftler.

Hierbei unterscheiden wir das dekorative und das versteckte Pinnen:

  • Beim dekorativen Pinnen werden kleine silberne oder goldene Nägel direkt durch das Wort an die Wand genagelt, sodass neben der Befestigung des Wortes zusätzlich noch ein dezenter Glanzeffekt durch den Nagelkopf entsteht.
  • Beim verdeckten Pinnen werden kleine Nägel in die Wand genagelt, an denen man das Wort leicht anhängen kann. Dazu eignen sich besonders gut große Buchstaben, die spitz zulaufen, wie A oder M und kleine Buchstaben mit schmalen Öffnungen, wie t oder l. An diesen spitz zulaufenden oder schmalen Stellen werden die Nägel positioniert.

In der nachfolgenden Anleitung konzentrieren wir uns auf das verdeckte Pinnen.

Zum Anpinnen brauchst du:

  • eine Wasserwaage oder eine App mit Wasserwaagen-Funktion auf deinem Smartphone,
  • ein paar kleine Nägel,
  • einen kleinen Hammer,
  • einen spitzen Bleistift,
  • Klebeband und
  • ein Blatt Papier.

Das solltest du vorbereiten:

  • Das Blatt Papier wird als untere Anlegekante genutzt und wird später nicht mehr gebraucht. Du kannst statt einem Blatt Papier auch gern einen Verpackungskarton, eine Seite einer Zeitschrift o. Ä. nutzen.
  • Das Blatt Papier sollte mindestens so lang sein, wie das Wort selbst. Hast du mehrere Wörter oder ein langes Wort, nutze gern mehrere Blätter.
  • Achtung: Wenn dein Wort die Buchstaben f, g, j, p, q, y oder z enthält, besteht die Möglichkeit, dass diese tiefliegenden Buchstaben auf dem Hilfsblatt aufliegen. Deshalb solltest du dein Wort vorher auf das Blatt Papier auflegen, die entsprechenden Stellen markieren und diese mit einer Schere grob ausschneiden.
  • Jetzt kann's losgehen.

So gehst du am besten vor: 

1. Halte das Blatt Papier an die gewünschte Klebestelle und lote dieses zusammen mit der Wasserwaage oder der App aus.

2. Wenn das Blatt im Lot ist, halte dieses gut fest und lege die Wasserwaage bzw. das Smartphone beiseite.

3. Fixiere nun das Blatt Papier mit etwas Klebeband an der gewünschten Klebestelle. Achte ggf. auf die freien Stellen für die Buchstaben f, g, j, p, q, y oder z.

4. Positioniere dein Wort auf dem Blatt Papier und markiere mit einem spitzen Bleistift die Stellen, an denen das Wort später aufgehängt werden soll. Achte auf spitz zulaufende und schmale Buchstabenöffnungen, damit die Nagelköpfe später kaum zu sehen sind sowie auf eine ausgewogene Platzierung der Nägel, damit das Wort sicher hängt.

5. Lege das Wort beiseite und schlage die Nägel an den markierten Stellen mit einem kleinen Hammer in die Wand. Achte darauf, die Nägel vorerst nur halb einzuschlagen, falls du ggf. die Position nochmal abändern möchtest.

6. Nimm nun das Wort und setze es auf die Nägel auf. Wenn alles passt, lege das Wort nochmals beiseite, schlage die Nägel soweit in die Wand, dass sie noch soweit herausragen, damit sie die Wörter halten können (ca. 3 mm).

7. Nimm nun erneut das Wort und setze es wieder auf die Nägel auf. Die Nägel sollten kaum oder gar nicht zu sehen sein.

8. Entferne das Blatt Papier. Fertig!